Dieses Jahr ist Emiliya mit uns gekommen. Sie wollte die Kinder im Norden von Madagaskar entdecken….und die Lemuren, aber sie hat auch Zähne von Haien gesehen. Sehr beeindruckend !
Wir haben uns oft im Tuk-Tuk fortbewegt. Das ist super, wenn es nicht regnet.
Wir haben Roger, Hanta und Emma wiedergetroffen.Mit ihnen sind wir schon seit 1996 vielen Kindern auf der Insel begegnet.
Diese Jahr haben sich uns zwei junge Mädchen, Nafisa und Paprika angeschlossen, um den Kindern von DEM zu sprechen, der der einzige Retter ist : Jesus !

… Nach den Fotos weiterlesen …

In den Lokalen der evangelischen Kirche „ Rhéma- Ambassadeurs pour Christ“ haben alle visuelles Material hergestellt das die biblischen Erzählungen und Verse zeigt, damit die Kinder besser verstehen in welchem Maß Gott sie liebt und will, dass sie für immer mit Ihm zusammen sind.
Für einige Kinder war es das erste Mal, dass sie Ausländer sahen, die aus Europa kamen.

Zum Schluss sind haben wir zusammen mit Pastor Josef das Smaragdmeer ( Mer émeraude) entdeckt. Das Wasser war kristallklar und grün, und wir sind von den Wellen gut durchnässt worden.
Emiliya ist vor Freude gesprungen, als sie endlich Baobabs (Affenbrotbäume) und einen kleinen Lemuren gesehen hat. Es war Willy, der von Kindern gezähmt worden war.
Ehe wir das Flugzeug nahmen hat uns Gott in eine Kirche in Ivato geleitet. Zusammen haben wir Gott gelobt. Er ist wunderbar !
Seid ihr mit dabei für unsere nächste Mission? Los geht‘s!
Ein letztes Selfie ?